Loading

Haben Sie Fragen?
+49 8374 240 73 20

Pura Vida bei Ticos und Tukanen

Code: 109205
Costa Rica_web4 Costa Rica_web1 Costa Rica_web2 Costa Rica_web5 Costa Rica_web3
Costa Rica_web4 Costa Rica_web1 Costa Rica_web2 Costa Rica_web5 Costa Rica_web3

Reiseberaterin

ceo afrika usa instyle kl

Susanne Pinn

Gerne stelle ich Ihnen diese Reise auch individuell nach Ihren Wünschen zusammen!


Rufen Sie uns an!
+49(0)8374 240 73-20


Highlights Ihrer Reise

  • Wanderungen durch Vulkanlandschaften
  • Besuch einer Kaffee-Plantage und ökologisch betriebener landwirtschaftlichen Finca
  • Schildkröten-Museum
  • Bootsfahrt nach Caño Blanco
  • Eco-Lodge im Dschungel
  • Cahuita Nationalpark
  • Historisches Guayabo Monument
  • Koch-Workshop

Costa Rica ist ein wahres Mekka für Naturfreunde. Auf kleinstem Raum findet man die unterschiedlichsten Landschaften und die Palette reicht bei dieser Reise von aktiven Vulkanen im Zentraltal bis hin zum tropischen Regenwald im karibischen Tiefland. Lernen Sie mit uns in nur 12 Tagen die wichtigsten Highlights des Landes kennen und lieben.


1. Tag | Ankunft San Jose
Übernachtung im Stadthotel


2. Tag  San José - Poás Vulkan - La Fortuna
Am Morgen erfolgt die Abholung am Hotel und wir fahren aus der Stadt hinaus zum Poás Vulkan. Nach der Ankunft unternehmen wir eine Wanderung, durch üppig grüne Landschaft zum Krater des Vulkans, der einen Durchmesser von 1,3 km hat. Bei guter Sicht können wir den Kratersee sehen der je nach Säuregehalt seine Farbe ändert und die vulkanische Aktivität macht sich durch kleinere Gas- und Dampfausbrüche bemerkbar. Im Anschluss wandern wir noch zu einem kleineren Nebenkrater bevor wir unsere Fahrt in Richtung Norden fortsetzen. Dabei überqueren wir die zentrale Bergkette die von weitläufigen Kaffeeplantagen geprägt ist und am Nachmittag erreichen wir schließlich das Dorf La Fortuna am Fuße das Arenal Vulkans. Nach der Ankunft können wir im Thermalbad ein entspannendes Bad genießen.


3. Tag | La Fortuna - Puerto Viejo de Sarapiquí
Heute unternehmen wir einen Spaziergang am Arenal Vulkan. Der perfekt geformte Feuerberg war bis vor wenigen Jahren noch aktiv und wir wandern über Wege an erkalteten Lavaflüssen vorbei. Dabei können wir den Ausblick auf den Vulkan, den Arenalsee und die sanfte, hügelige Landschaft genießen. Im Anschluss setzen wir unsere Fahrt über Muelle und Aguas Zarcas fort. Bei San Miguel legen wir einen Stopp auf einer Kaffeefinca ein und wir lernen dabei viel über den Herstellungsprozess des koffeinhaltigen Getränks. Schließlich erreichen wir unsere Unterkunft in Puerto Viejo de Sarapiquí wo wir im Laufe des Nachmittags noch unseren eigenen Baum pflanzen werden.


4. Tag | Puerto Viejo de Sarapiquí
Ein Besuch der Finca Surá steht heute auf dem Programm. Auf dem Land der Familie Gómez werden wir zuerst mit einem Fruchtsaft begrüßt bevor wir eine Führung über das landwirtschaftliche Anwesen erhalten. Auf der Finca werden Zitrusfrüchte, Zuckerrohr, Ananas, Maniok, Pfeffer und Zimtsträucher angebaut die zu verschiedenen Jahreszeiten Früchte tragen. Dabei wird viel Wert auf einen möglichst ökologischen Anbau gelegt um die einheimischen Tiere nicht zu vertreiben. Nachdem wir noch selbst ein paar Ananas-Setzlinge pflanzen essen wir zu Mittag und es besteht noch die Möglichkeit Fragen über die Anbaumethoden zu stellen. Am Nachmittag besuchen wir das Regenwaldreservat von Tirimbina und mit etwas Glück können wir auf dem kurzen Spaziergang noch zahlreiche Vögel, Nasenbären, Affen oder Faultiere beobachten. Im Anschluss besuchen wir eine Kakao-Plantage und wir lernen allerhand wissenswertes über den Kakao-Anbau und die Herstellung von Schokolade.


5. Tag | Puerto Viejo de Sarapiquí - Guápiles - Tortuguero
Noch vor dem Frühstück brechen wir auf und fahren über Horquetas nach Guápiles wo wir auf die Hauptstraße Richtung Puerto Limón treffen. Dort werden wir frühstücken und im Anschluss nach La Pavona oder Caño Blanco fahren wo wir eine Bananenplantage besichtigen werden. Nach der Besichtigung steigen wir in ein Boot um und fahren über Urwaldflüsse und Kanäle nach Tortuguero zu unserer Lodge. Nach dem Mittagessen steht ein Ausflug zum nahegelegen Dorf auf dem Programm wo wir das Schildkrötenmuseum besuchen können. (Eintrittsgebühr 2 USD, nicht im Preis enthalten). Der Schutz der von Aussterben bedrohten Schildkröten wird von den Einheimischen groß geschrieben da Sie mit dem Tourismus in der Regel Ihren Lebensunterhalt verdienen. In der Zeit zwischen Juli und September legen die Schildkröten Ihre Eier am Strand ab und Sie können einen optionalen Nachtausflug (ca. 30 USD) vor Ort buchen.


6. Tag | Tortuguero Nationalpark
Am frühen Morgen unternehmen wir eine Tour durch die Kanäle des Tortuguero Nationalparks und wir erleben dabei das Erwachen der einheimischen Tierwelt. Der Nationalpark wird auch gerne als "Klein Amazonas" bezeichnet und in der Tat lassen sich hier sehr gut viele Tiere beobachten. Die Palette reicht von Schildkröten, Leguanen, Krokodilen, Faultieren, Affen, Fledermäusen und zahllosen Vögeln. Nach der Tour kehren Sie zum Frühstück zur Lodge zurück. Etwas später unternehmen wir auf dem Gelände der Lodge einen Spaziergang und wir können Schmetterlinge, Insekten, Vögel oder Frösche beobachten. Nach dem Mittagessen in der Loge unternehmen wir eine zweite Ausfahrt in die Kanäle und wir können hoffentlich weitere Tiere beobachten. Der restliche Nachmittag steht uns zur freien Verfügung und wir können noch die Annehmlichkeiten der Lodge genießen oder auf eigene Faust einen Spaziergang unternehmen.


7. Tag | Tortuguero - Selva Bananito
Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise nach San José. Mit dem Boot fahren wir wieder zurück nach La Pavona bzw. Caño Blanco und wir können nochmals die herrliche Natur genießen. Im Anschluss Fahrt mit dem Bus nach Guápiles wo wir unser Mittagessen einnehmen. Weiter geht die Fahrt in die größte Stadt der Karibikküste nach Limón. Von hier aus sind es nur noch ca. 40 Minuten zum kleinen Dorf Bananito wo Sie mit einem 4x4 Fahrzeug der Selva Bananito Lodge erwartet werden. Die Lodge liegt in absoluter Abgeschiedenheit am Fuße des Cerro Mochila, im Talamanca Gebirge. Auf der Eco Lodge wird Nachhaltigkeit sehr groß geschrieben und Elektrizität wird nur im Notfall eingesetzt und durch Solarzellen gewonnen. Am Abend können Sie dem Dschungelkonzert lauschen und den Tag bei Kerzenschein ausklingen lassen.


8. Tag | Selva Bananito Lodge
Für passionierte Vogelbeobachter ist das Schutzgebiet der Selva Bananito Lodge ein wahres Paradies. Über 300 Arten kommen hier vor und es lassen sich auf einer morgendlichen Tour mit etwas Glück Eisvögel, Tukane, Trogone und z.B. Goldamseln beobachten. Nach dem Frühstück durchstreifen Sie auf einer naturgeschichtlichen Wanderung den Primärwald und die offene Landschaft der "Muchila Berge". Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können in der Lodge entspannen oder an weiteren optionalen Ausflügen, wie z.B. einer Canopy Tour (gegen Aufpreis) teilnehmen.


9. Tag | Selva Bananito Lodge - Cahuita Nationalpark - Turrialba
Wir nehmen heute Abschied von der Lodge und fahren mit dem 4x4 Fahrzeug wieder zurück nach Bananito wo unser Bus wieder auf uns wartet. Unser nächstes Ziel ist der zauberhafte Cahuita Nationalpark und wir empfehlen Ihnen die Badesachen einzupacken und Verpflegung über den Tag zu besorgen. Der Nationalpark schützt 1068 Hektar Regenwald der teilweise bis zu den wunderschönen und einsamen Stränden reicht. Auf verschiedenen Wegen lassen sich dabei vielleicht wieder verschiedene Tiere wie Faultiere, Brüllaffen, Waschbären oder die frechen Kapuzineräffchen blicken. Nachmittags verlassen wir die Karibikküste und wir fahren zurück in die landwirtschaftlich genutzte Region um die Vulkane Irazú und Turrialba.


10. Tag | Turrialba
In unmittelbarer Nähe Ihrer Unterkunft befindet sich die Universität für tropische Landwirtschaft CATIE, die weit über Costa Ricas Grenzen einen hervorragenden Ruf genießt. Mit unserer Reiseleitung spazieren wir über den weitläufigen Campus mit seinem exotischen botanischen Garten und lassen uns dabei über verschiedene Projekte unterrichten. Das Herzstück bildet dabei eine Samenbank mit genetischem Material aller wichtigen Pflanzen die für die Lebensmittelversorgung in der Zukunft wichtig sein könnte. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung und wir können an verschiedenen optionalen Ausflügen (gegen Aufpreis) teilnehmen. Zur Auswahl stehen z.B. ein Ausritt über die angrenzenden Fincas, ein Bad im klaren Pejibaye Fluss oder eine leichte Raftingtour der Kat. I-II, bei der Sie neben den Stromschnellen die herrliche Landschaft genießen können. Am Abend lernen Sie bei einem Koch-Workshop die Küche Costa Ricas kennen und wir lassen den Tag gemütlich ausklingen.


11. Tag | Turrialba - Guayabo Monument - San José
Der Besuch der wichtigsten archäologischen Ausgrabungsstätte, dem Guayabo Monument, steht heute auf dem Programm. Zwischen dem 1. Jahrtausend v.Ch. und dem 15. Jahrhundert n.Ch. lebte hier ein Volksstamm der steinere Zisternen, funktionstüchtige Aquädukte und exakt angelegtes Kopfsteinpflaster im Regenwald hinterließ. Nach der Besichtigung fahren wir über die Dörfer Santa Cruz und Pacayas, sowie der ehemaligen Hauptstadt Cartago mit seiner Basilika zurück nach San José.


12. Tag | San Jose
Übernachtung im Stadthotel


13. Tag | Rückflug nach Deutschland


Enthaltene Leistungen

  • Flug mit KLM in der Economy Class ab/bis München nach San Jose (inkl. aller Steuern/Taxen, Stand 09/18)
  • Rundreise in Kleingruppe laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort von Tag 2 bis 11
  • 11 Übernachtungen inkl. Verpflegung laut Programm
  • Flughafentransfers im Zielland
  • Reisedokumentation mit Informationen über das Land in deutscher Sprache
  • Sicherungsschein und hochwertige Reiseunterlagen

Preise pro Person in €

Zimmerkategorie Preis inkl. Flug
Doppelzimmer 3.112,00 €